Als ich damals, im Oktober 2012 in meinem Bett im Schrank unter der Treppe erwachte, wusste ich, ein großer Tag war gekommen. Der Tag des Studienbeginns. Um 07:55 stand ich nun vor der Tür des Hörsaals und beobachtete Hagrid den Wildhüter dabei, wie er zahlreiche Erstsemester zum Hörsaal geleitete. Ich selber hatte den Weg bereits nach göttlicher Weisung selber finden können. In weiser Voraussicht hatte ich mich nahe der Tür des Hörsaals positioniert, um auch ja der erste sein zu können, der die heiligen mit Polyvinchlorid ausgelegten und vermutlich mit bleihaltiger Farbe gestrichenen, asbestkontaminierten Hallen des Hörsaals betreten zu dürfen, während die dicke Marie gierig auf mein Pausenbrot glotzte. Unvermittelt schlug die Tür, vor der ich mich positioniert hatte, auf, riss aus den Angeln und ein gleißendes weiß-blaues Licht erfüllte den Gang. Mein sicher gehütetes Pausenbrot wurde mir durch die gewaltige Eruption  aus der Hand gerissen und ich sah Marie ihm sehnsüchtig hinterherblicken. Noch vom gleißenden Schein geblendet, den der Raum verströmte, machte ich mich an die Suche eines für meine Wenigkeit geeigneten Sitzplatzes, um in diesem Raum zu residieren, der mit Fug und Recht als der „heilige Gral“ des Wissens  zu bezeichnen war. Zu meiner Linken nahm eine zwielichtige Gestalt platz gegen die ich spätestens mit dem Ende der Einführungsveranstaltung eine tiefe Abneigung zu verspüren begann, als besagte Person anfing penibel seine Elaborate zu paginieren und mit Datum zu versehen, während andere sich auf dem Weg zur Mensa befanden, um sich „Nervennahrung“ zuzulegen.  Schnell wurde ich auf eine studentische Organisation aufmerksam, welche sich mir als Steigbügelhalter auf dem Weg zur Weltherrschaft andienen wollte. Hier übernahm ich schnell wichtige Aufgaben und kümmerte mich so zum Beispiel um das Betreuen der sogenannten „Website“. Schließlich kam man auf mich zu, bekniete mich, doch die wichtigste Position der Hochschulgruppe, die des Vorstands für Finanzen, zu bekleiden. Mein erstes Ziel war somit erreicht, die Weltherrschaft war ein Stück näher gerückt. Im Zuge meiner Ernennung badete ich in gleißendem Licht und erhielt zudem zwei steinerne Tafeln mit zehn Verhaltensregeln, welche ich von nun an begann, in der HG durchzusetzen.  Weiterhin wurde ich immer wieder mit der Organisation verschiedener Veranstaltungen betraut, welche stets zur Zufriedenheit der HG abliefen. Dennoch wagte man es, nach nur einem Jahr gegen mich zu putschen, ich wurde für abgesetzt erklärt. Das Plenum der HG beschloss jedoch, mich zu ehren und übergab mir als Zeichen der Ehrerbietung Urnen voll Silber, Weihrauch und Myrrhe, die nun fein säuberlich arrangiert auf meinen Nachttisch im Schrank unter der Treppe, direkt neben den mit Silber, Weihrauch und Myrrhe gefüllten Kartuschen platziert wurden, die ich am Tag meiner Geburt erhalten hatte.

Moin mein Name ist Patrick Wilhelmi , ich bin Jahrgang 91 und begann 2012 mein Studium in WIng Elektro- und Informationstechnik an der Universität Bremen. Vor meinem Studium reiste ich zunächst ein Jahr durch Australien und Südostasien. Als ich zu Beginn meines Studium die VWI/Estiem Hochschulgruppe kennen lernte, war ich sofort begeistert von den Möglichkeiten die sich auftaten. Seitdem bin ich sehr aktiv, habe zahlreiche Events in Bremen organisiert und als Teilnehmer an internationalen Events viele Gleichgesinnte getroffen und Freundschaften geschlossen. Während meiner Amtszeit im Vorstand 2014/15 war ich neben lokalen Angelegenheiten vor Allem verantwortlich für alle Aktivitäten die in Verbindung mit unserem europäischen Verband ESTIEM stehen. Nach meiner Amtszeit nehme ich an einer professionellen Trainerausbildung des Verbands deutscher Wirtschaftsingenieure teil und gebe anschließend mein Wissen in Soft- und Hardskills deutschand- und europaweit weiter.

Ich bin Marie, 20 Jahre alt und studiere aktuell im 4. Bachelorsemester Wing Produktionstechnik. Neben dem Studium arbeite ich als Werkstudentin oder widme einen großen Teil meiner Zeit dem Sport und dem Kochen. Mitglied im VWI bin ich seit dem 1. Semester und hier seit Juni 2014 auch Vorstandsvorsitzende. Da Organisation und Strategie meine großen Leidenschaften sind, kümmere ich mich hauptsächlich um die Struktur und Ausrichtung unserer Hochschulgruppe. Auch für alle Fragen vom/zum VWI-Dachverband und den anderen VWI Hochschulgruppen bin ich erste Ansprechpartnerin.

Hier findest du mehr!

Du hast Interesse, was wir gerade machen oder auf welchen Events wir waren?

Dann besuch uns doch einfach beim nächsten Clubabend!

Wir freuen uns auf dich!

Wusstest du schon?

Wir als HG- Suchen derzeit aktive Mitglieder, die neue Ideen verfolgen und Reiselust auf Deutschland und Europa haben.

Du möchtest etwas erleben? Dann werde Mitglied vom VWI und lass dich von allen Möglichkeiten überraschen, die unsere HG anbietet.

Weitere Informationen

Neue Webseite

Dieses ist eine vollkommen erneuerte Webseite.

Wenn es Probleme bei der Bediehnung, Anmeldungen etc. geben solltet, bitte direkt melden!

Kontakt

f t g

Weitere Informationen

Copyright © 2017 - Broker Template - vwi-bremen.org